Das biologische Mesolift - Gesichtsrevitalisierung
Beim Biolifting werden biologisch aktive organische Substanzen, Vitaine, Minerale sowie homöopathische Zellpräparate in die Haut des Gesichts und Halsbereiches injiziert. Dabei sollen diese Stoffe nicht direkt die Falten ausgleichen sondern die Körpereigenen Reparaturmechanismen anregen und damit Alterungsprozesse der Haut aufhalten bzw. verlangsamen. Ohne operative Eingriffe wird hier durch intensivierte Blut- und Lymphzirkulation Gewebeentschlackung und Regeneration ein verbessertes Erscheinungsbild erreicht.
Ästhetische Medizin
Eine große Indikationsgruppe für mesotherapeutische Behandlungen stellen nicht krankhafte Erscheinungen dar, die für die betroffenen Patienten aber oftmals sehr belastend sind und daher einer Therapie bedürfen. In vielen Ländern hat die erfolgreiche Behandlung von Cellulite, Haarausfall, Bindegewebsschwäche und Falten der Mesotherapie zum Durchbruch verholfen. Ohne operative Eingriffe wird hier durch intensivierte Blut- und Lymphzirkulation Gewebeentschlackung und Regeneration ein verbessertes Erscheinungsbild erreicht.
Anwendungsbereiche
Strinbereich horizontale "Sorgenfalten"
Strin-Nasenbereich Glabellafalte, "Zornesfalte"
seitlicher äußerer Augenbereich Krähenfüße
Nase-Mundbereich tiefe oder oberflächliche Nasolabiafalte
Lippenbereich Periorale Falten
Mundbereich Mundwinkelfalte
Gesichtsnarben z.B. Aknenarben, eingesunkene Narben
die übrige Körperhaut in besonderen Fällen